Ein Wort zur Begrüßung an unsere Gäste


In den letzten Monaten haben wir zu unserer Überraschung festgestellt, dass die Homepage zunehmend von Gästen frequentiert wird. Gerade die späten Abendstunden und die Wochenenden nutzen viele, um sich zum Thema Dyskalkulie und Legasthenie zu informieren. Für unsere weitere Arbeit wäre es hilfreich, ein Feedback zu bekommen, um Verbesserungen vorzunehmen und Themenlücken zu erkennen und auch auf Fragen eingehen zu können.

 Unter Kontakt - 'e-mail senden' oder Kontakt 'Vorstand' finden Sie die Kommunikationsmöglichkeiten. 

 

Wir bieten neben den offen zugänglichen Aufsätzen auch einen geschlossenen Bereich als Forum und Informationsraum an. Der Bereich, in dem auch Protokolle zugänglich gemacht werden, kann allerdings nur für die Mitglieder zugänglich sein.

 

Vielleicht ist es auch für Sie eine Option, Mitglied zu werden und im persönlichen Kontakt und Gedankenaustausch sich dem Thema zu stellen und mit den Informationen und Erfahrungen anderer zu einem besseren Verständnis der eigenen Problematik zu kommen. Als aktives Mitglied ist man immer auf den neusten Stand und kann anderen wiederum helfen. Das, was man anderen erklären kann, und wenn man Fragen beantwortet verarbeitet man die Problematik und fühlt in der Solidarität mit anderen einen Rückhalt, der in schwierigen Situationen hilft.

 

Wir würden Sie gerne auf Veranstaltungen begrüßen - (In der nächsten Zeit erscheinen Veranstaltungshinweise auf der Homepage) - und vielleicht haben Sie dann auch Interesse an einer Mitgliedschaft. Diese Arbeit des Landesverbandes geschieht aus der Solidarität vieler Mitglieder in der Hoffnung, kontinuierlich eine Verbesserung der Lernsituationen bei Dyskalkulie und Legasthenie zu erreichen.

 

Legasthenie und Dyskalkulie sind Probleme, die man nicht von heute auf morgen lösen kann. Man sollte sie besser als das Thema des eigenen Lebens verstehen, weil man immer persönlich betroffen bleibt. Vor allem, wenn man sich dem Thema stellt, findet man viele Aspekte der Verbesserung und Stärkung und weiß, dass man nicht alleine seine Probleme lösen kann. Die Schwierigkeiten lassen sich besser ertragen und besser kompensieren, wenn wir erfahren, dass wir in kleinen Schritten ständig Verbesserungen erreichen können. Unsere Probleme lassen sich sicher nicht ganz auflösen, aber für die Erfordernisse des Alltags lassen sich in kleinen Schritten ständig Verbesserungen erreichen, die Mut machen.

 

Für den Vorstand:  W. Wilking, B. Masur