Dyskalkulie - Definition

Dyskalkulie - Definition

„Dyskalkulie bezeichnet eine Beeinträchtigung von Rechenfertigkeiten, die nicht allein durch...

Dyskalkulie - Information

Dyskalkulie - Information

Dyskalkulie ist in den letzten Jahren immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit und somit der...

Legasthenie - Definition

Legasthenie - Definition

Die Lese-Rechtschreibstörung zählt zu den umschriebenen Entwicklungsstörungen schulischer...

Legasthenie - Informationen

Legasthenie - Informationen

Wenn Sie sich schon etwas mit dem Thema Lese-Rechtschreibprobleme beschäftigt haben, sind Sie...

  • Dyskalkulie - Definition

    Dyskalkulie - Definition

  • Dyskalkulie - Information

    Dyskalkulie - Information

  • Legasthenie - Definition

    Legasthenie - Definition

  • Legasthenie - Informationen

    Legasthenie - Informationen

Rechenstörungen bei Kindern: Vorläufer, Prävalenz und psychische Symptome

Drucken

Dyskalkulie:
Rechenstörungen bei Kindern: Vorläufer, Prävalenz und psychische Symptome

Michael von Aster, Martin Schweiter und Monika Weinhold Zulauf
Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Universität Zürich | Schul- und Erziehungsberatung, Zofingen | Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, DRK Kliniken Berlin/Westend

Dyskalkulie - Information

Drucken

schreiben1
Dyskalkulie ist in den letzten Jahren immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit und somit der öffentlichen Diskussion geraten. Lehrer und Eltern wissen leider immer noch nicht ausreichend darüber Bescheid, was sich hinter diesem Begriff verbirgt und wie mit dieser Störung umgegangen werden muss.

In der internationalen Klassifikation der Krankheiten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist der Rechenstörung die Ziffer F81.2 zugeordnet.

Weiterlesen: Dyskalkulie - Information

Dyskalkulie - Definition

Drucken
rechnen0

„Dyskalkulie bezeichnet eine Beeinträchtigung von Rechenfertigkeiten, die nicht allein durch eine allgemeine Intelligenzminderung oder eine unangemessene Beschulung erklärbar ist. Das Defizit betrifft vor allem die Beherrschung grundlegender Rechenfertigkeiten wie Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division, weniger die höheren mathematischen Fertigkeiten, die für Algebra, Trigonometrie, Geometrie oder Differential- und Integralrechnung benötigt werden”.